Samstag, 25. Oktober 2008

Ein Herbst Gedicht....


Langsam fällt jetzt Blatt für Blatt
von den bunten Bäumen ab.
Jeder Weg ist dicht besät,
und es raschelt wenn man geht.
Bunte Blätter fall`n vom Baum,
schweben sacht ,man hört es kaum.
Plötzlich trägt der Wind sie fort,
wirbelt sie von Ort zu Ort.
Wie sie flattern,wie sie fliegen,
sinken und am Boden liegen.
unbekannt...

Kommentare:

creatingcarla hat gesagt…

oh, was für as schön's gedicht.
adventskranzchallenge...cooli idee!
nei, min isch no vom letschta johr...döt isch'r no "rot" gfüllt gsi.
schicksch miar denn as fötali, gell... ;-)))
liabi grüassli, carla

"fabuscreativ" hat gesagt…

Hoi,das mach i doch gern...schön bisch do gsi!!!!!!